Die Geburt eines Kindes ist ein einmaliges und aufregendes Ereignis. Die ersten Monate mit einem Baby sind sicherlich eine schöne, manchmal auch herausfordernde und anstrengende Zeit. Während der ersten Lebensphasen des Neugeborenen entstehen so manche Fragen und Unsicherheiten bei Eltern:
Mache ich alles richtig - verstehe ich mein Baby richtig??
Geht es anderen Müttern und Vätern so ähnlich wie mir?
An wen kann ich mich wenden, wenn ich mich erschöpft fühle?
Welche Angebote für Kleinkinder gibt es in meinem Stadtteil?

Mit der Ulmer Babytasche werden alle Familien mit Neugeborenen im gesamten Ulmer Stadtgebiet im Auftrag der Stadt Ulm von qualifizierten Fachkräften besucht. Die Eltern erhalten mit der Tasche kleine Willkommensgeschenke und einen Ordner mit wichtigen und interessanten Informationen rund um ihr Baby und das Elternsein.

 

Mit der Ulmer Babytasche erhalten Sie als Eltern kleine Willkommensgeschenke und einen Ordner mit wichtigen Informationen rund um Ihr Baby und das Elternsein. Eine Gruppe von ehrenamtlichen Strickerinnen sorgt dafür, dass jeder Babytasche ein Paar Babyschühchen beigelegt werden kann. Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Faltblatt Info-Flyer_Babytasche-2024.pdf

 

 

 

Häufig gestellte Fragen: Wer bekommt die Ulmer Babytasche?

Die Ulmer Babytasche bekommen alle Eltern mit einem Neugeborenen, die im Ulmer Stadtgebiet wohnen.

Wie bekomme ich die Ulmer Babytasche?

Sie erhalten einen Brief der Stadt Ulm. Darin befindet sich ein Terminvorschlag. Eine Mitarbeiterin der AG West e.V. wird Ihnen an diesem Tag bei einem Hausbesuch die Tasche überreichen.

Was ist in der Babytasche?

Die Ulmer Babytasche enthält verschiedene kleine Willkommensgeschenke und einen Ordner mit Informationen zu folgenden Themen:

  • Finanzielle Hilfen
  • Informations- und Beratungsangebote in Ulm
  • Gesundheit
  • Kinderbetreuung
  • Angebote im Stadtteil

Welches Ziel soll mit der Ulmer Babytasche erreicht werden?

Die Stadt Ulm möchte mit diesem Angebot im Rahmen eines Beratungsgepräches Familien Informationen zukommen lassen, die für Eltern in Ulm wichtig und hilfreich sind und im Bedarfsfall den Weg zu weiteren Hilfeangeboten weisen.

Wie lange dauert ein Besuch mit der Ulmer Babytasche?

Das hängt auch von Ihnen ab. Haben Sie viele Fragen – vielleicht beim ersten Kind – dauert es ungefähr 45 Minuten. Kennen Sie die Babytasche schon, kann der Besuch auch kürzer ausfallen.

Wie kommt unsere Adresse in den Verteiler?

Die Adressen werden vom Einwohnermeldeamt an das Büro der Babytasche übermittelt. Ihre Adresse wird nur für diesen Zweck verwendet und danach gelöscht.

Wenn der vorgeschlagene Termin nicht möglich ist, kann ich einen anderen Termin bekommen?

Sie finden auf dem Blatt mit dem Terminvorschlag die Kontaktdaten der Besucherin. Mit ihr können Sie direkt einen anderen Termin vereinbaren.

Ich bin gut vernetzt, brauche ich die Babytasche dann noch?

Das können Sie selbst entscheiden, das Angebot ist freiwillig. In der Tasche befindet sich ein Ordner mit aktuellen Informationen, die auch später für Sie noch hilfreich sein können.

Was kann ich tun, wenn ich keinen Hausbesuch möchte?

Bitte sagen Sie der Mitarbeiterin, die sich mit einem Terminvorschlag angekündigt hat, rechtzeitig Bescheid. Es genügt eine kurze E-Mail oder auch eine Nachricht auf der Mailbox. Das ist für die Planung der Fahrten zu den Familien wichtig. Alternativ können Sie die Babytasche in unserem Büro (Schillerstr. 34/2 in Ulm) abholen und Ihre Fragen mit uns telefonisch klären.

Warum ist mit der Übergabe der Babytasche ein Beratungsgespräch verbunden?

Im Gespräch können wichtige, zusätzliche Informationen gegeben und auf Unterstützungsangebote hingewiesen werden. Oft entstehen Fragen auch erst im Verlauf des Gespräches.

Bleiben die Gespräche vertraulich?

Wir sind dem Datenschutz verpflichtet und stehen unter Schweigepflicht dh. alle Informationen werden vertraulich behandelt. Nur auf Wunsch darf ein Kontakt oder eine Information zur weiteren Unterstützung weitergegeben werden.

Welche Qualifikation bringen die Mitarbeiterinnen der Babytasche mit?

Das hauptamtliche Team der Ulmer Babytasche setzt sich aus Fachkräften des Sozial- und Gesundheitsbereichs zusammen.

Kann ich mich bei Mitarbeiterinnen der Babytasche melden, wenn mir alles zu viel wird?

Im Gespräch mit der Mitarbeiterin der Babytasche können Sie Ihre Situation besprechen. Sie wird Ihnen Unterstützungsmöglichkeiten nennen und auf Wunsch auch bei der Kontaktaufnahme zur entsprechenden Stelle behilflich sein.

Gibt es die Informationen auch digital?

Nein, bisher noch nicht.

Kann ich das Gespräch in meiner Muttersprache führen?

Vielleicht kennen Sie jemand, der zum Übersetzen dabei sein kann. In Einzelfällen können wir eine Dolmetscherin mitbringen. Am besten klären Sie das im Vorfeld mit der Mitarbeiterin.

Was muss ich tun, wenn ich nicht gut Deutsch verstehe und spreche?

Bitten Sie jemand bei der Mitarbeiterin der Babytasche anzurufen, um zu klären, wie das Gespräch stattfinden kann. Es gibt auch Informationsmaterialien in verschiedenen Sprachen, die wir gerne mitbringen.

Was tun, wenn ich keine Hebamme gefunden habe?

Inzwischen gibt es Hebammensprechstunden in den verschiedenen Stadtteilen in Ulm. Dort können Sie die jeweilige Hebamme aufsuchen und sich von ihr kostenlos und ohne Terminvereinbarung beraten lassen. (link zum Flyer)

Gibt es auch Informationen zu Kinderbetreuung in Ulm?

Ja, im Ordner befindet sich eine Liste aller Kitas in Ulm und Informationen über weitere Betreuungsangebote, wie Tagesmütter, Tagespflege und Spielgruppen. Im Gespräch können Sie die beste Möglichkeit für sich und Ihr Kind besprechen. Eine Platzvermittlung findet allerdings nicht statt.

Gibt es Informationen zu Krabbelgruppen/Eltern-Kinder-Gruppen? in Ulm?

 Ja, im Ordner befindet sich eine Übersicht der aktuellen Angebote in Ihrem Stadtteil.

Was ist der Ulmer Elternbildungsgutschein?

Das ist ein Gutschein der Stadt Ulm im Wert von 40 €. Er kann für besonders ausgewiesene Kurse verwendet werden. Viele Angebote dazu finden Sie in der Ulmer Babytasche.

Wie funktioniert Nestwerk?

Mit Ihrer Nestwerk-Karte sammeln Sie Stempel bei Kursen, Eltern-Kind-Angeboten, Sportkursen oder Krabbelgruppen. Mit sechs Stempeln können Sie sich bei der Stadt Ulm eine Prämie aussuchen. 

Können wir die Babytasche auch bekommen, wenn wir nicht mehr in Ulm wohnen oder aus Ulm wegziehen werden?

Solange Sie noch in Ulm wohnen, bekommen Sie die Babytasche bei einem Hausbesuch. Falls Sie schon aus Ulm weggezogen sind, können Sie die Babytasche auch in unserem Büro (Schillerstraße 34/2) abholen. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin.

Kommen Sie vom Jugendamt?

Nein, wir sind nicht vom Jugendamt. Wir sind Mitarbeiterinnen des Vereins AG West. Im Auftrag der Stadt Ulm überbringen wir Ihnen die Babytasche. Wir stehen unter Schweigepflicht. Das Angebot ist freiwillig und kostenlos.

 

 

 

 

Wir möchten Sie in Ihrer verantwortungsvollen Aufgabe als Eltern gerne unterstützen und sind für alle Fragen offen. Das hauptamtliche Team der Ulmer Babytasche setzt sich aus Fachkräften des Sozial- und Gesundheitsbereichs zusammen. Wir nehmen Ihre Fragen und Belange ernst und bemühen uns, mit Ihnen zusammen angemessene Angebote und Anlaufstellen in Ihrem Stadtteil oder der näheren Umgebung zu finden. Ziel ist es, Eltern frühzeitig Hilfen und Unterstützungsmaßnahmen aufzuzeigen, um dem Baby einen guten Start ins Kinderleben zu ermöglichen. Für den Hausbesuch erhalten Sie von uns einen Terminvorschlag. Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können oder wollen, bitten wir Sie um Rückmeldung:

Barbara Dangel, b.dangel@agwest.de
Angela Gröner, a.groener@agwest.de
Silvia Gay-Vogt, s.gay-vogt@agwest.de
Angelika Glaschick, a.glaschick@agwest.de
Marike Hansen, m.hansen@agwest.de
Silke Hehl, s.hehl@agwest.de

Sprechzeiten:
Montag: 14 – 16 Uhr
Donnerstag: 9 – 11 Uh
und nach Vereinbarung

Kontakt:
Schillerstraße 34/2, 89077 Ulm
Tel. 0731 / 40701799
babytasche@agwest.de

 

 

 

 

Sponsor*innen
Die Ulmer Babytasche wird unterstützt von der Aktion 100 000, der Sparkasse Ulm, von Ulms kleine Spatzen und Charleston Ambulante Dienste. Ein großer Dank geht an alle Einrichtungen (Stadtbibliothek, AG Zahngesundheit Ulm/Alb-Donau-Kreis u.a.), Apotheken und Firmen (Alnatura, BabyOne, dm u.a.), die uns helfen die Babytasche zu füllen. Haben auch Sie Interesse die Ulmer Babytasche als Sponsor zu unterstützen, dann rufen Sie uns an.

Strickerinnen für Babyschuhe
Die Familien erhalten mit der Babytasche ein Paar selbst gestrickte Babyschuhe. Wir freuen uns über alle, die uns beim Stricken unterstützen.

Näherinnen für Halstücher
Alternativ zu den Babyschuhen freuen sich die Familien auch immer sehr über ein Babylätzchen. Wer Lust hat, welche zu nähen, bitte melden. Wir haben Muster und können auch den Stoff besorgen.

Eine Anleitung können Sie mit der PDF-Datei herunterladen. Fertig gestrickte Schühchen können Sie in unserem Büro in der Schillerstraße 34/2 während unserer Bürozeiten (Montag 14 bis 16 Uhr und Donnerstag 9 bis 11 Uhr) abgeben.
Hier ist noch eine zweite Anleitung für Söckchen: Download

Kontakt:
babytasche@agwest.de
Tel. 0731/40701799

Bankverbindung:

AG West e.V.
Sparkasse Ulm
IBAN: DE32 6305 0000 0000 6203 87
Stichwort „Ulmer Babytasche“ 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!